Wie aus meinem Praktikum ein Crash-Kurs Home-Office wurde

Unsere Praktikantin Miriam Zellhuber

Aufwachen, Laptop einschalten und schon sitzt man in der Arbeit. Praktisch, wenn man bedenkt, dass man sonst fast 3 Stunden am Tag im Zug verbracht hat. Die Jogginghose und der übergroße Pullover werden zu deinen besten Freunden. Ganz plötzlich dauert das Kaffeeholen nicht mehr so lange, weil man sich mit niemandem an der Kaffeemaschine verplaudert. So bleibt einem viel mehr Zeit, um wirklich zu arbeiten. Falsch gedacht! Das ist zwar super in der Theorie, aber sich nicht ablenken zu lassen,…

weiterlesen