Warum Amazon-Rezensionen für das Ranking wichtig sind

5 Sterne oder doch nur 2: schon frühzeitig hat Amazon, der Riese unter den Online-Händlern, die Funktion Kundenrezension genutzt. Mittels der optischen Vergabe von 1 bis 5 Sternen und einem schriftlichen Feedback geben Käufer ihre Meinung zum Buch wieder. Die Kundenbewertungen sollen andere Kunden bei ihrer Kaufentscheidungen unterstützen: enthält das Reisebuch zu Korsika die versprochenen Informationen, wie sind die Fotos des Kochbuches aufbereitet und ist der Krimi wirklich so spannend wie versprochen? Sowohl für Kunden als auch für Amazon selbst ist…

weiterlesen

Unser Referenzprojekt: Athesia Tappeiner – mit Pinterest-Ads Buchverkäufe steigern

Was macht ein Verlagshaus, um jenseits von Online-Shop, Buchhandlungen und Amazon die Verkäufe anzukurbeln? Er lässt sich von unseren ExpertInnen beraten und erschließt neue Absatzwege – und zwar mit Pinterest. Wir arbeiten schon viele Jahre mit dem Athesia Tappeiner Verlag zusammen und wussten gleich: Das Buchprogramm mit Schwerpunkt auf den Themen Kochen, Freizeitgestaltung und Kultur ist wie geschaffen für die soziale Suchmaschine Pinterest. Denn hier warten die Pin-Sammler nur auf die neuesten Inspirationen für ihren Urlaub in den Bergen oder…

weiterlesen

Fünf Marketing-Maßnahmen für Selfpublisher – und fünf Wunder, die wir nicht vollbringen können

Seit Gründung unserer Agentur für Online-Buchmarketing beraten und begleiten wir Autorinnen und Autoren. Manche kamen bereits mit ihrer Buchidee zu uns, andere erst nach Veröffentlichung des Buchs. Auch wenn jedes Projekt anders ist, gibt es doch allgemeingültige Standards. Hier sind fünf Ansatzpunkte, die beim Buchmarketing immer bedacht werden sollten – und fünf Fälle, in denen auch das beste Online-Marketing nicht zum Erfolg führen wird: Fünf Marketing-Maßnahmen für Selfpublisher Cover, U4 und Klappentext, Online-Buchbeschreibungstext – das sind die wichtigsten Touchpoints für…

weiterlesen

Follower, Kunden und Algorithmen glücklich machen: unsere Checkliste für Social-Media-Beiträge

Kann ich den Blog-Artikel genau so auch für einen LinkedIn-Beitrag nehmen? Reicht für Instagram nicht eine Werbegrafik als Foto? Kann ich auf Facebook das posten, was schon woanders funktioniert hat? In einer Welt, in der sich Vollzeit-Social-Media-Manager Tag für Tag um nichts anderes als um zielgruppengerechten Content kümmern, wäre die Antwort ein klares NEIN! Jede Plattform hat ihre Eigenheiten und wird von Menschen aus ganz speziellen Gründen aufgesucht. Je besser wir das bei unseren Beiträgen berücksichtigen, umso mehr Reichweite und…

weiterlesen