Unser Referenzprojekt: Social-Media-Marketing für den Via Nova Verlag

Die Zusammenarbeit mit dem Via Nova Verlag begann bereits 2013, im Gründungsjahr der Medialike Agentur. Die erste Aufgabenstellung lautete: eine Facebook-Präsenz schaffen, um dort Aufmerksamkeit für das Sachbuch- und Ratgeber-Programm zu generieren. Das geschah zunächst rein organisch, später kamen Anzeigen hinzu. Fast 15.000 Fans zeigen, dass gerade Special Interest Verlage ihr Publikum hervorragend über Social Media erreichen können. Schon bald folgten Google+ und Pinterest. Während sich der eine Kanal als Eintagsfliege erwies, sorgt Pinterest immer noch zuverlässig für Touchpoints und…

weiterlesen

Follower, Kunden und Algorithmen glücklich machen: unsere Checkliste für Social-Media-Beiträge

Kann ich den Blog-Artikel genau so auch für einen LinkedIn-Beitrag nehmen? Reicht für Instagram nicht eine Werbegrafik als Foto? Kann ich auf Facebook das posten, was schon woanders funktioniert hat? In einer Welt, in der sich Vollzeit-Social-Media-Manager Tag für Tag um nichts anderes als um zielgruppengerechten Content kümmern, wäre die Antwort ein klares NEIN! Jede Plattform hat ihre Eigenheiten und wird von Menschen aus ganz speziellen Gründen aufgesucht. Je besser wir das bei unseren Beiträgen berücksichtigen, umso mehr Reichweite und…

weiterlesen

Mehr Impressions auf Pinterest durch SEO

SEO auf Pinterest: mit Keywords mehr Traffic generieren

Pinterest ist eine visuelle Suchmaschine und Suchmaschinen lieben SEO (Search Engine Optimization). Kernstück jeder Suchmaschinenoptimierung ist das passende Keyword. Denn die Suchmaschine vergleicht die Suchbegriffe des Nutzers mit den hinterlegten Keywords der Suchergebnisse: je höher das Matching, desto weiter vorne wird das Suchergebnis dem Nutzer angezeigt. Genau so funktioniert auch Pinterest. Der Pinterest-Algorithmus vergleicht die Suchabfrage mit den Keywords im Pin. Ziel jedes Pinnen ist es, möglichst in der Suchergebnisliste ganz vorne angezeigt zu werden. Daher spielt SEO auf Pinterest…

weiterlesen

Ein Ort für alle Metadaten: das VLB

Ordentliche Produktmetadaten sind für die Sichtbarkeit und den Verkaufserfolg im eCommerce goldwert. Der Aufwand, verschiedene Online-Shops mit optimierten Metadaten zu versehen, ist sehr arbeits- und zeitintensiv. Wie gut haben es da die Verlage, werden Kühlschrankverkäufer und Ladekabelvertriebler sagen. Warum? Weil die Buchbranche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) DIE Schnittstelle für Metadaten-Pflege hat. Seit 1971 existiert das VLB, der Katalog des deutschen Buchhandels. Es listet über 2,5 Millionen Titel (Bücher, Hörbücher, Kalender und andere Buchhandelsartikel) mit bibliographischen Angaben aus mehr als 22.000…

weiterlesen